Job-Metasuchmaschinen: Suchmaschinen für Jobs

Es gibt unendliche viele Jobbörsen, auf denen Unternehmen ihre freien Stellen einstellen, ebenso viele Jobportale der einzelnen Unternehmen und noch mehr Möglichkeiten überhaupt, freie Stellen im Internet zu finden. Suchmaschinen für Jobs vereinfachen die Suche enorm.

mehrere Menschen halten eine Schatzkarte undzeigen darauf
Suchmaschinen für Jobs (Bild: N. via unsplash.com)

Was ist nun eine Metasuchmaschine? Eine Meta-Job-Suchmaschine ist eine Suchmaschine für Jobs, die eine Suchanfrage an mehrere Jobportale oder auch andere Suchmaschinen weiterleitet, die Ergebnisse sammelt und aufbereitet. Sie durchsuchen die großen Jobbörsen, teilweise auch die Jobbörsen für bestimmte Zielgruppen wie zum Beispiel für Ingenieure oder für Studierende und Absolventen. Metasuchmaschinen besuchen auch die Karriereseiten von Unternehmen und zeigen diese Angebote mit an. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: man kann mit einer Suchanfrage gleich mehrere Quellen befragen und bekommt so mehr Ergebnisse angezeigt als bei der Suche auf einer einzigen Jobbörse.

Ihr kennt Metasuchmaschinen bereits aus anderen Bereichen, wie bei der Suche nach Flügen, Hotels oder Reisen. Swoodoo, Trivago und Kayak beispielswiese arbeiten nach dem gleichen Prinzip.

Suchmaschinen für Jobs, also Stellenangebote, haben meistens die gleichen oder ähnliche Funktionen wie andere Stellenbörsen auch. Die Suche lässt sich auf bestimmte Regionen, Berufe etc. eingrenzen, man kann seine Suche speichern und sich bei neuen Jobangeboten in der eigenen Suche per Mail informieren lassen. Oft sind die Metasuchmaschinen eigene Job- oder Karriereportale und bieten Informationen zu den Themen rund um die Jobsuche wie Bewerbungen, Assessment-Center, das Vorstellungsgespräch etc.

Auf diesen Stellenbörsen findest Du Jobs über die gesamte Bandbreite – vom Hausmeister bis hin zu Führungspositionen:

  • Jooble, https://de.jooble.org/, seit vielen Jahren am Markt und seit Dezember 2019 eine der am häufigsten besuchten Jobsuchseiten.
  • Cesar, http://www.cesar.de/, Sucht nach eigenen Angaben in mehr als 100.000 Quellen nach Jobs und bietet 2 Mio Stellenanzeigen.
  • Jobbörse.de, https://www.jobbörse.de/, wirbt mit „1,7 Mio aktuellen Stellenangeboten aus den besten Jobbörsen in ganz Deutschland“
  • Jobrapido, http://de.jobrapido.com/, ebenfalls weitweit tätige Suchmaschine für die gesamte Jobpalette
  • Indeed, https://www.indeed.com/, weltweit tätige Jobsuchmaschine mit eigener deutschen Seite, nach eigenen Angaben die globale Nummer 1 der Online-Jobbörse mit nach eigenen Angaben weltweit 200 Mio Besuchern monatlich
  • Gigajob, https://www.gigajob.com/, bietet über 14 Mio Stellenangebote weltweit
  • JobRobot, http://www.jobrobot.de/, bietet aktuell 1,7 Mio Jobs an und durchsucht dazu rund 70 Stellenbörsen und mehr als 20.000 Firmenwebseiten
  • Jobworld, https://www.jobworld.de/, durchsucht über 50 Jobbörsen, Zeitungen und Stellenmäörkte, darunter Stepstone, Jobware, Monster und andere große Anbieter
  • Kimeta, https://www.kimeta.de/, bezeichnet sich selbst als DIE Jobsuchmaschine in Deutschland und durchsucht alle großen Onlinebörsen sowie Stellenangebote von Unternehmen, Karrierewebsites und die Angebote von Personalberatungen.
  • Backinjob.de, http://www.backinjob.de/, Suchmaschine, mit der man auch gezielt nach Teilzeitjobs, Minijobs, Lehrstellen, praktikumsstellen, Traineestellen und Werkstudentenstellen suchen kann
  • Jobscanner, http://www.jobscanner.de/, Suchmaschine für alle Branchen, die die Websites von Top-Unternehmen durchforstet
  • CareerJet, https://www.careerjet.de/, 24 Mio Stellenangebote von 36.000 Websites aus aller Welt
  • jobRank, https://www.jobrank.org/, Internationale Suchmaschine, die weltweit die Top 1000 Karriere und Jobseiten durchsucht
  • Joblift, https://joblift.de/, durchsucht die großen Stellenbörsen wie Stepstone, Monster etc.
  • ZEIT-Robot, https://jobs.zeit.de/, Jobangebote für Wirtschaft, Wissenschaft, Öffentliches und Forschung
  • Companize, https://www.companize.com/jobboerse, Durchsucht verschiedene Jobbörsen.
  • ZuTun, https://zutun.de/, Jobsuchmaschine mit Jobs aus vielen Quellen, u.a. auch Twitter.
  • Adzuna, https://www.adzuna.de, zeigt Ergebnisse verschiedener Jobbörsen auf einmal an

Twitter gehört in gewisser Weise auch zu den Suchmaschinen für Jobs, da viele Unternehmen ihre Stellen auch über Twitter verteilen. Mit den Hashtags #jobs, #job, #stellen und #stellenangebot findest Du jede Menge Angebote, diese allerdings nicht nach Postleitzahlen oder Regionen sortiert. Mit den Hashtags #hiring, #jobsearch und #jobs gibt’s die englischsprachigen Angebote noch dazu – unter Umständen sogar weltweit. Twitter ist für die Jobsuche also nicht so furchtbar komfortabel, aber zeigt vielleicht aber dafür ein paar Schätzchen auf. Für Startups, kleinere Firmen oder teilweise auch den Mittelstand ist dies immerhin ein Weg die eigenen Jobangebote zu veröffentlichen und sich erst mal die Gebühren für die Stellenportale zu sparen. Für die meisten Unternehmen ist Twitter allerdings eher ein zusätzlicher Kanal und kein Ersatz für die Suche nach Bewerbern über die Jobportale.

Und die allergrößte Meta-Suchmaschine der Suchmaschinen für Jobs ist: Google! Natürlich kann man auch bei Google nach Jobs suchen und je nachdem, wie gut man die Suchoperatoren wählt, kann man auf Google auch Jobangebote finden, die man vielleicht auf den üblichen Wegen nicht gefunden hätte. Ein guter Start sind hier die Jobbezeichnung und der Ort als Suchbegriffe.

Es gibt also jede Menge Möglichkeiten, für die man sich eine eigene Suchstrategie zurecht legen sollte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *