Wie man den völligen Stillstand im Unternehmen schafft

In einem sehr empfehlenswerten Videobeitrag auf Youtube stellt Prof. Peter Kruse seine 8 Lieblingsregeln für völligen Stillstand im Unternehmen vor. Das Video ist schon etwas älter, der Inhalt aber noch immer völlig aktuell!

Zum Video gehts hier

Also los geht’s: Was muss man tun, damit sich im Unternehmen garantiert gar nichts verändert?

  1. Führungskräfte sollten sich entweder ganz raus halten oder aber versuchen alles im Griff zu haben!
  2. Diskussionen über Veränderungen sollten konsequent immer nur auf der informellen Ebene geführt werden. Streuen Sie Gerüchte!
  3. Zetteln Sie möglichst viele Aktivitäten gleichzeitig an! Sorgen Sie für ständige Überforderung!
  4. Es sollte ein umfassender Wettbewerb ausgerufen werden! Machen Sie deutlich, dass nur de einsatzbereiteste überlebt!
  5. Es sollte stets ausdauernd und unnachgiebig nach dem zentralen Verursacher und Schuldigen von Problemen gesucht werden! Analysieren Sie, verändern Sie bloß nicht!
  6. Diskutieren Sie auf keinen Fall über den Sinn und Unsinn von bestehenden Regeln!
  7. Beschlüsse sollten auf der formellen Ebene schnell konsensfähig sein, um dann auf der informellen Ebene ausgiebig wieder in Frage gestellt zu werden.
  8. Die Veränderungsgeschwindigkeit auf der Beschlussebene sollte stets größer sein als auf der Umsetzungsebene. Sorgen Sie so für eine maximale Beschlussdynamik bei minimaler Umsetzungsdynamik!

Professor Kruse ist Psychologe, Unternehmensberater und lehrt als Honorarprofessor für Allgemeine und Organisationspsychologie an der Universität Bremen. Mehr zu ihm bei Wikipedia.

Haben Sie selbst ähnliche Erfahrungen gemacht? Wie kann man Veränderungen in Unternehmen noch effektiv bremsen?

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *